Descargar | Ingame Items (1) | Toon allen

    Meg Ryan designierte Hauptdarstellerin für neue NBC-Comedy

    „The Obsolescents“ lässt die Vorort-Fassade bröckeln

    Meg Ryan designierte Hauptdarstellerin für neue NBC-Comedy – "The Obsolescents" lässt die Vorort-Fassade bröckeln – Bild: Showtime
    Meg Ryan in „Web Therapy“

    Meg Ryan könnte demnächst für NBC ihren Comedy-Hut in den Ring werfen. Das US-Network entwickelt ein neues Format, das von Ryan produziert wird und in dem sie auch die Hauptrolle übernehmen könnte. Arbeitstitel: „The Obsolescents“ – ein Wortspiel zwischen „obsolete“ (also „überflüssig“) und „adolescent“ („Heranwachsender“).

    „The Obsolescents“ spielt in einem Vorort von New Jersey. Dort beginnt die gut gepflegte Fassade von Frieden und Anstand zu bröckeln. Auslöser ist der schockierende Tod eines langjährigen Stadtrat-Mitglieds. Entwickelt wird das Format von Autor Andrew Gottlieb, der bereits an der Amazon-Adaption von „The Dangerous Book for Boys“ mitwirkte. Verantwortlich zeichnen Universal Television und Broadway Video, die Produktionsfirma von „Saturday Night Live“-Schöpfer Lorne Michaels, der auch bei so ziemlich allen Serien von dessen ehemaligen Cast-Mitgliedern die Hand im Spiel hat.

    Meg Ryan hat sich als Hollywoodstar mit Hauptrollen in zahlreichen romantischen Komödien einen Namen gemacht. Zu ihren bekanntesten Filmen gehören „Harry und Sally“ und „Schlaflos in Seattle“, genau wie „E-Mail für dich“, „I.Q. – Liebe ist relativ“ und „Stadt der Engel“. Außerdem wirkte sie in einer Gastrolle bei „Web Therapy“ mit.

    Davor hatte Meg Ryan lediglich zwei feste Rollen in Fernsehserien. So war sie 1985 in den kurzlebigen ABC-Drama „Wildside“ zu sehen. Zu hören war sie dagegen in der Cartoon-Serie „Captain Planet“ als Stimme der bösen Wissenschaftlerin Dr. Blight. Zuletzt befand sich auch die Comedy „Picture Paris“ mit Ryan in der Hauptrolle bei Epix in der Entwicklung. Der Pay-TV-Sender verzichtete letztendlich aber auf die Serienbestellung.

    05.10.2018, 13:15 Uhr – Ralf Döbele/vegasgarden.net

    Kommentare zu dieser Newsmeldung

    • Vritra am 06.10.2018 13:42

      Wunderschön? Naja... Das liegt dann doch wohl im Auge des Betrachters. Aber okay. Ich fand sie damals immer als natürlich und authentisch, aber das ist nun echt passé. Sie hat sich für ihre Karriere komplett verschnippeln lassen und ist heute ein warnenden Beispiel dafür, dass man nicht so oft zum "Schönheits"-Chirurgen wackeln soll. Es ist jedenfalls kein Wunder, dass sie heute keine Top-Rollen mehr angeboten bekommt und nun in so einem Projekt landet.

      Ich ziehe meinen Hut vor allen Schauspielern, die sich gegen Botox und Skalpell entscheiden und in Würde altern. Leider muss ich zugeben, dass die - speziell Frauen - es schwerer haben, an gute Rollen zu kommen, wenn sie außer ihren optischen Reize keine weiteren Talente haben. Ryan ist halt auch keine gute Schauspielerin.

      Ich will diese Gruselfratze jedenfalls nicht sehen, in einer Comedy schon gleich mal gar nicht!
        hier antworten
      • mynameistv (geb. 1979) am 05.10.2018 14:05

        Sie war mal so eine wunderschöne Frau. Jetzt erschreckt man sich vor ihr, wenn man nedenkt, wie sie früher aussah. Warum hat sie sich das nur angetan?
        Ich hoffe, dass sie bald wieder vor der Kamera erfolgreich wird
          hier antworten

        weitere Meldungen